About Her

Lena Braun, Künstlerin, Kuratorin, Autorin, Regisseurin, Veranstalterin und Herausgeberin, geboren in Wuppertal, lebt und arbeitet in Berlin.

Die übermalten Collagen der Berliner Künstlerin gewinnen zur Zeit an Intensität und Größe.

Am 5. Mai 2018 eröffnet in Kombodscha eine vom Goethe Institur geförderte Aussellung zu Karl Marx an der die Künstlerin mit einem Exponat teilnimmt.

 

EXHIBITION OPENING “MARX STILL MATTERS: THE POOR, THE RICH AND THE BICENTENARY OF THE FATHER OF COMMUNISM” 

 

On the occasion of Karl Marx’ 200th birthday, Meta House invites you to the opening of group show, curated by German artist Ernst Altmann. Karl Marx (1818–1883) is best known not as a philosopher but as a revolutionary, whose works inspired the foundation of many communist regimes in the 20th century, including Pol Pot and the Khmer Rouge. 

Marx’ criticisms of capitalism remain largely valid more than 100 years after they were written. One of his strong arguments against this economic system is about the inevitability of inequality. Please be our guests to find out how local and foreign artists perceive his teachings and legacy and how this is reflected in a Cambodian context. 

The show includes works by Mil Chankrim, Chea Kor, Sous Sodavy, Rath Soly, Saen Samnang, Choun Sopheap, Chhim Sothy - all from Cambodia -, as well as the international artists Ernst Altmann, Lena Braun, Nick Gray, Alex Pettiford, Bjela Proßowsky, Janelle Retka and Julien Sellon. 

The project – funded by the Goethe-Institut - is accompanied by a series of topical films, which are screened in the evenings, until May 16.

HOMMAGE A PALOMO SPAIN

Die neue Serie

Hommage á Palomo Spain (2.7.-1.9.2018) 

Le merveilleuse transition

 

 

Vernissage, Do 5. Juli 2018, 19h

Mit Kunstaktion im Untergrund

 

Lena Braun hat den Mut in ihrem Collagen bei der Skizze zu bleiben, nicht auszumalen, was ist, diese Aufgabe fällt dem Betrachter selbst zu. Die Künstlerin löst wie Alejandro Gómez Palomo die Geschlechtergrenzen auf, Kategorien verschwimmen, erleben eine Befreiung.

 

Lena Braun: „Durch meine Beschäftigung mit der Thematik des Geschlechter-Übergangs in der Modewelt, erlebten auch meine Arbeiten eine TRANSITION, sie schrien plötzlich nach Größe, Sichtbarkeit und meine an sich eher kleinformatigen Arbeiten wurden plötzlich mannshoch.

 

Meine Serie TOTALLY IN TRANS: HOMMAGE A PALOMO SPAIN besteht aus skizzenhaft übermalten Collagen, Papier auf Packpapier und Goldfolie.

HISTORY goes HERSTORY - Ich widme mich der Kunst und künstlerischen Konzepten, weil ich etwas ausdrücken möchte, von dem ich annehme, dass es auch Andere interessiert. Ich möchte mir dadurch einen Platz in der Welt erobern und damit auch dem Gefühl allein auf weiter Flur zu sein, entgegen wirken. Ich suche Gleichgesinnte, Wahlverwandte, Sinn und Austausch. Für mich ist Kunst das Eigentliche, eine Hinwendung zum Wesen der Dinge.

Vorrausetzung für mein kreative Sein ist ein inneres Lächeln und das Wissen darum, dass Leben erzeugen etwas Schönes und Kunst die Kunstform dieses Vorgangs ist. 

Meine Themen wähle ich selten bewusst, sie kommen mir in den Sinn und heben sich dadurch ab, dass sie mir wichtiger sind als Anderes. 

Meine momentane Arbeit ist für mich eine große Herausforderung, denn in mir pulsiert die Sehnsucht, nicht nur fremde Dinge miteinander zu verbinden, sondern auch gemachte Erfahrungen zueinander zu führen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Tatsache, dass mich eine Technik langweilt, das sichere Zeichen dafür ist, sie zu vergessen, um sie später anders einzusetzen. Erlaube ich mir das Nein zu einem vormals bevorzugten Ausdrucksmedium, erkenne ich Zusammenhänge und neue Möglichkeiten.

 

Unzufriedenheit zu akzeptieren und positiv mit ihr umzugehen, ist für mich eine der größten Herausforderungen. Dieser Vorgang ist wegweisend und erklärt mir wohin es geht, zum einen näher zu mir, zum anderen näher zu einer, meine Aussage und auch näher an den Kunst-Genuss, den meine Arbeiten Anderen bereiten, egal in welchem Genre.

 

Darum möchte ich weiter gehen, mir einen noch intensiveren Selbstausdruck leisten, denn nur dann kann ich auch dem Betrachter und Kunstliebhaber mehr geben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lena Braun